01

Gottesdienste: Wegweiser

“하나님은 영이시니 예배하는 자가 영과 진리로 예배할지니라 ” (요4: 24)

Der Gottesdienst ist ein Moment der Begegnung, in dem wir die Allgegenwärtigkeit Gottes, des Schöpfers des Himmels und der Erde, des auferstandenen Jesus und die tröstende Kraft des Heiligen Geistes erfahren können.

Sonntäglich werden die Gottesdienste in Frankfurt am Main um 10 Uhr 30, in Worms um 13 Uhr 30 und in Mainz-Wiesbaden um 16 Uhr 30 in ihrer jeweiligen Ortsgemeinde gefeiert.

하나님과의 교제를 사모하는 성도들의 마음과 함께, 정성껏 준비된 예배 순서와 교우들의 헌신으로 정비된 예배 장소에서 구원의 축제가 이루어지고 있습니다. 예배가 마쳐지면, 주께서 베푸신 성만찬의 모습을 본받아, 정성껏 준비된 공동식사를 통해 주님 안에서 성도의 교제가 펼쳐집니다.

 교회 안에서의 예배가 결국 삶의 예배로 나아가도록 기도하며 결단하며, 삶의 예배자로 파송하는 라인마인 한인교회 예배입니다.

Frankfurt am Main

프랑크푸르트 교회

10:15 Uhr
Lobpreis
10:30 Uhr
Gottesdienst sowie Kindergottesdienst

Sondershausenstraße 51A, 60326 Frankfurt am Main

Worms

보름스 교회

13:20 Uhr
Lobpreis
13:30 Uhr
Gottesdienst sowie Kindergottesdienst

Friedrich-Ebert-Straße 45, 67549 Worms

Mainz-Wiesbaden

마인츠-비스바덴 교회

16:20 Uhr
Lobpreis
16:30 Uhr
Gottesdienst sowie Kindergottesdienst

Paulusplatz 5, 55252 Wiesbaden

02

Lobpreis und Gebetskreis
“Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch eins werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel.”

Es sind unsere Gebete aus tiefstem Herzen, die Erhörung bei Gott finden. Auch sollten wir das Dasein Gottes in jedem Moment spüren können, um seine Führung auf unserem Weg zu erfahren. 

Indem wir miteinander die Worte der Bibel lesen und teilen, können wir die Erweckung und das Licht Gottes empfangen, und unser Leben wird so von Tag zu Tag größer.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen findet jeden zweiten Sonntag ein Gebetskreis statt. Das Singen der Lobpreislieder soll unsere Herzen und Ohren für die Stimme Gottes öffnen. Wir teilen miteinander unsere Gebetsanliegen und beten ebenso für die Kirchen, die Länder und deren Menschen. Zudem dient der Lobpreis zur Ehre Gottes für unsere erhörten Gebete, und wir erfahren dabei seine Gnade und seinen Segen, der uns zuteil geworden ist.

03

Freitagsgebet
“Und ihr werdet mich anrufen und hingehen, und mich bitten und ich will euch erhören. Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen.“ (Jeremia, 29, 12-13)

Jeden Freitagabend um 20 Uhr treffen wir uns zu einem gemeinsamen Gebet. Am Ende der Woche blicken wir auf die vergangenen Tage zurück und treten damit vor Gott. Im Gesang und in der Meditation des Heiligen Wortes machen wir uns auf die Suche nach dessen Bedeutung sowie dem Willen Gottes.

04

Morgengebet
“Gott ist bei ihr drinnen, darum wird sie fest bleiben; Gott hilft ihr früh am Morgen.“ (Psalm 46, 6)

Zu Beginn eines neuen Monats finden wir uns jeden ersten Samstagmorgen um 7 Uhr zum Stillen Gebet ein.

Wir danken Gott für seine Führung des vergangenen Monats, und in der Stille der morgendlichen Andacht können wir Ihm im vertraulichen Gebet begegnen.

05

Bibelkreis am Mittwoch
“Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.“ (Johannes 13, 34)

Der Kern der Botschaft Gottes ist die Liebe, es ist die Rede von Agape, der Liebe, die sich selbstlos hingibt.

Jeden Mittwochvormittag um 10 Uhr findet der Bibelkreis statt. Wir lesen und studieren die Bibel, um mehr von Jesus, dem lebendigen Vorbild dieser Liebe, kennenzulernen und diese Liebe in unserem Leben lebendig werden zu lassen.

Wir verlassen buchstäblich den Kreis des dogmatischen Bibelstudiums und erfahren den geschichtlichen Hintergrund, die Bedeutung der Heiligen Schrift und die Gnade Gottes gemeinsam im lebendigen Austausch.

06

Hauskreis
“So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Durch ihn werdet auch ihr mit erbaut zu einer Wohnung Gottes im Geist.“ (Epheser 2, 19, 22)

Einmal im Monat trifft sich der Hauskreis zu einer Hausandacht und zum gegenseitigen Austausch der Gebetsanliegen.

Die Teilhabe am Leben der anderen Gemeindemitglieder führt zu einem tieferen gegenseitigen Verständnis und erinnert uns daran,

dass wir alle zusammen in Jesus verbunden sind.